Schlagwort-Archive: Topic Modelling

Lassen sich durch Topic-Modell-Klassen Untergattungen von Romanen ermitteln?

Kann man Romane anhand ihrer inhaltlichen Themen in Klassen einsortieren, bzw. mithilfe von diesen beschreiben? Und sind diese Klassen ein gutes Konzept der Beschreibung von Roman-Untergattungen? Diese Fragen stellt sich Ulrike Henny bei ihrer Arbeit beim CLiGS, der Nachwuchsgruppe „Computergestützte Literarische Gattungsstilistik“. Diese beschäftigt sich an der Universität Würzburg mit dem Ziel, einzelne literarische Gattungen in spanischsprachiger und französischer Literatur des 17./18. und 19. bis frühen 20. Jahrhundert zu beschreiben, um das Konzept ‚Gattung‘ neu zu denken. In ihrem Vortrag „Roman-Typen als Topic-Modell-Klassen?“ am 06. Juli 2017 im Rahmen des Kolloquiums „Digital Humanities – aktuelle Forschungsprojekte“ an der Universität zu Köln gab Henny mithilfe eines Werkstattberichts einen Einblick in ihre laufende Arbeit. Lassen sich durch Topic-Modell-Klassen Untergattungen von Romanen ermitteln? weiterlesen

Roman-Typen als Topic-Model-Klassen? Was ist eine Romangattung und können Algorithmen uns helfen, darüber nachzudenken?

Ab wann gilt ein Roman als Liebesroman? Wo liegt der Unterschied zwischen Science-Fiction- und Fantasyromanen? Können wir diese Unterschiede und Gattungszuweisungen automatisiert von Algorithmen erkennen lassen? Und wenn ja, wie sollen wir das tun? Diese Fragen wurden bei der Digital Humanities Cologne Colloquiums-Sitzung am 6. Juli besprochen. Anlass war ein Vortrag von Ulrike Henny (Universität Würzburg), die im Rahmen des Computional Literary Genre Stylistics (CLiGS) Programms Hispanoamerikanische Romane und deren Gattungen untersucht. Da Frau Henny noch mitten in der Arbeit steckt, hat Sie den Teilnehmern des Kolloquiums die Möglichkeit gegeben, einen ersten Blick auf die vorläufigen Ergebnisse Ihrer Arbeit zu werfen. Roman-Typen als Topic-Model-Klassen? Was ist eine Romangattung und können Algorithmen uns helfen, darüber nachzudenken? weiterlesen